Fair-Handels-Partner

Von diesen und anderen Organisationen bezieht der Weltladen Brandenburg seine Waren:

Die FAIRE Warenhandels eG ist das ostdeutsche Regionalzentrum des Fairen Handels. Die Genossenschaft von Weltläden, Aktionsgruppen und Einzelpersonen fungiert als Großhändler und Beratungsstelle für Weltläden. Weiterhin ist die FAIRE Warenhandels eG in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit tätig. 

Hier gehts zur Webseite.

dwp eG ist einer der größten Fairhandelsimporteure Deutschlands. Seit 1988 setzt sich dwp eG für nachhaltige Entwicklung durch Fairen Handel ein. Über 90% der Produkte sind zudem aus biologischem Anbau. 

Hier gehts zur Webseite.

Die Fair-Handels-Organisation El Puente GmbH importiert Lebensmittel und Kunsthandwerk aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Wie der Name schon sagt, schlägt El Puente Brücken zwischen den Ländern des globalen Südens und Konsument*innen in Deutschland. 

Hier gehts zur Webseite.

GEPA The Fair Trade Company ist der größte Importeur fair gehandelter Produkte in Europa. Die von der GEPA vertriebenen Lebensmittel und Handwerkswaren zeichnen sich durch einen sehr hohen Fairhandelsanteil aus.

Dier gehts zur Webseite.

Der Importeur BanaFair ging in den 80er Jahren aus der Nicaragua-Solidaritätsbewegung hervor und vertreibt seitdem fair gehandelte Biobananen aus Ecuador.

Hier gehts zur Webseite.

GLOBO Fair Trade Partner importiert vor allem Kunsthandwerk aber auch Lebensmittel aus den Ländern des globalen Südens und setzt dabei auf enge Zusammenarbeit mit den Partner-Organisationen vor Ort. Dadurch können gemeinsam Produkte entwicklelt werden, um den Menschen ein gesichertes Einkommen und gerechte Arbeitsbedingungen zu garantieren. 

Hier gehts zur Webseite.

Der Großhändler für fair gehandelte Produkte importiert und vertreibt seit über 30 Jahren Kunsthandwerk und Lebensmittel an kleine Weltläden und große Handelsorganisationen. 

Hier gehts zur Webseite.

Arte Indio ist eine Fairhandels-Organisation, die sich auf Kunsthandwerk aus Lateinamerika spezialisiert hat. Ziel ist nicht nur die Schaffung fairer Arbeitsbedingungen, sondern auch ein kultureller Austausch zwischen Lateinamerika und Europa. 

Hier gehts zur Webseite.

Der Fairhandels-Importeur AKAR bietet Kunsthandwerk aus Nepal an. Zusammen mit den Hersteller*innen entwickelt AKAR qualitativ hochwertige Produkte, um ihnen eine Lebensgrundlage zu ermöglichen. 

Hier gehts zur Webseite.

Menü schließen